Liebe Kölner,

mein Name ist Rene Krause. Ich bin Deutscher Bäckermeister und backe in dritter Generation den traditionellen Dresdner Christstollen. Jedes Jahr fährt mein Freund Jörg Geppert in der Weihnachtszeit einige davon mit seinem Auto ins schöne Köln. Jörg ist gebürtiger Dresdner, der zwischen seiner Heimatstadt und Köln pendelt. In Köln lebt seine liebe Frau Eva, die im Alten Postamt von Sülz die kombinierte Therapie- und Trainingseinrichtung „Gesunde Etagen" leitet. Jedes Jahr wurden es mehr Stollen. Ihnen, liebe Kölner, scheint es zu schmecken. Ge- nuss gehört zu einem schönen Leben dazu. Sich nach einem aufregenden und anstrengenden Jahr etwas gönnen, tut der Seele und damit auch der Gesundheit gut. Deshalb haben wir dieses Jahr eine „Christstollen-Bestellstation" im Alten Postamt auf der Berrenrather Straße 230 eingerichtet. Welcher Ort würde besser passen, um leckere Weihnachtspakete in Auftrag zu geben. Vom 4. November bis zum 20. Dezember können Sie an der „Stollen-Station" meinen leckeren Dresdner Christstollen ordern. Es gibt Christstollen mit Rosinen und reinen Mandelstollen. Unser Dresdner Christstollen wird seit Generationen nach traditionellem Rezept gebacken. Seit mehr als 60 Jahren steht der Name Krause für höchste Handwerkskunst. Probieren Sie uns aus. Ich freue mich auf Ihre Bestellung.

Ihr Dresdner Bäckermeister Krause

Bronze wird anrührende Fotographie
 
Eine auf der Insel Elba gefundene, aus den 70iger Jahren stammende Broschüre, fesselt die Ideengeber dieser Ausstellung.  Tanzkunst in Bronze, Skulpturen der Künstlerin Meta Mettig werden abgebildet. Die Idee ist geboren: Wir machen die Broschüre in übergroßen photographischen Kunstwerken begehbar.
 
Monika Nonnenmacher trifft Meta Mettig (1914 – 2008): Tanz ist die höchste Form menschlicher Bewegung. Ausdruck der Freude am Leben und der Verzweiflung, ekstatische Hingabe und religiöse Beschwörung. Immer wieder hat der Tanz bildende Künstler herausgefordert, die Kraft ihrer Gestaltung an ihm zu messen. Nur wenigen ist es beschieden, mehr als eine erstarrte Momentaufnahme der Bewegung nämlich die Bewegung selbst zu formen. Die abgebildeten Tänzer und Tänzerinnen sind Bronzestatuen aus der Hand Meta Mettig`s. Geboren in Bayern, beheimatet im Zillertal, Tirol, aufgewachsen in Nordtirol hat sie fünf Jahre klassisches Ballett und modernen Tanz studiert und wurde dann Bildhauerin. Nicht die tänzerische Pose ist das Entscheidende sondern das durch diese Pose zum Ausdruck gebrachte, seelische Erlebnis. Metta Mettig`s TänzerInnen sind Abbilder starker Gefühle: der Erwartung, der Hingabe, der Liebe, der Einsamkeit, der Verheißung, der Insichgekehrtheit. Monika Nonnenmacher fotografiert, was sie fühlt. Sie setzt sich immer wieder mit den neuen Aufgaben, die die Fotografie ihr bietet, auseinander. Durch das Reproduzieren und Bearbeiten der Katalogmotive arbeitet sie Formen und Bewegungen noch intensiver heraus- die Harmonie & Schwerelosigkeit des Tanzes wird noch deutlicher. 
 

 

 

So geht´s:

Die Sporttherapeuten und Rückenexperten suchen 85 Teilnehmer für ein 4-wöchiges Projekt und testen gemeinsam mit Ihnen den milon-medical-Trainingszirkel. Dabei werden vor allem Menschen gesucht, die nicht regelmäßig oder nicht viel Sport treiben und Rückenprobleme haben. Als Teilnehmer trainieren Sie während des 4-wöchigen Projekts vor allem an einem Trainingszirkel, der alle großen Muskelgruppen kräftigt. Ein Grundlagentraining auf dem Weg zu einem schmerzfreien Rücken. Zum Start erhalten Sie einen Therapeutentermin für eine ausführliche Anamnese und Einweisung. Ihr Vorteil: Sie trainieren unter sport- und physiotherapeutischer Anleitung 4 Wochen für lediglich 19,90€. Nach der Einweisung erhalten Sie Ihren Trainingsplan. Das Rückentraining sollten Sie 2x pro Woche absolvieren. Es ist einfach, sicher und effektiv. Ihr komplettes Training wird dokumentiert und in einem abschließenden Therapeuten-Gespräch mit Ihnen ausgewertet.

Ausstellung-Abschluss: *bella figura koerperspuren* Akte tanzend, sinnlich und bewegt. Die Künstlerin Maja Franke am 22.01.2015 um 20Uhr

Die MitarbeiterInnen von *gesunde etagen* möchten Sie dieses Jahr zu einer besonderen Ausstellung einladen. Die Kölner Künstlerin Maja Franke kehrt 2014 mit der neuen Ausstellung *bella figura koerperspuren* zurück, einer - so die Künstlerin selbst - "Reise durch die Freude am Lebendigen, an der menschlichen Figur und an ästhetischen sinnlichen Formen". Die Motive reichen von der Momentaufnahme einer Gestik, einem Stilleben bis hin zur statischen und tänzerischen Bewegungsstudie sowie zum humoristischen, stilisierten, karikierten Ausdruck.

In der entstandenen Ausstellung beweist Maja Franke ihr Talent für moderne und atmosphärische Aktmalerei und löst sich gleichsam von deren klassischen Fesseln. Im Zentrum ihrer Kunst steht der Reiz des Spiels mit Linie, Fläche, Volumen, Farben und Kontrasten wie Licht und Schatten. Ziel ist es, dass Lebendige, Sinnlichkeit, Nacktheit und das pure Sein einzufangen und aufzuspüren und so den Dialog zur Figur und zur Figur im Raum zu suchen und herzustellen. Dazu nutzt sie auf experimentelle Art und Weise verschiedene Materialien wie Kohle, Kreide, Gouache, Tusche und Filzer. 

 

Termin

05.September 2014 um 20Uhr: Ausstellungseröffnung mit anschließender Party, Getränke und Fingerfood bei gesunde etagen, Berrenrather Str.230, 50937 Köln Sülz

 

Abschluss - Termin am 22.1.2015 um 20Uhr !!!!

 

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung unter 0221.4758398

Vom Juni - September 2014 den Sommer zum Ausprobieren nutzen - mit ca. 1 Stunde in der Woche zum Erfolg

Zu wenig Bewegung ist die häufigste Ursache für Rückenschmerzen. Das wissen die meisten Menschen, doch sie haben zu wenig Zeit, regelmäßig Sport zu treiben. „Zweimal 35 Minuten pro Woche genügen, um Gelenk-, Rücken- oder Verspannungsschmerzen zu lindern“ erklärt Eva Spieler von den „gesunden etagen“ in der ehemaligen Post in der Berrenrather Straße 230-232. „Für alle, die diesen Sommer nutzen möchten, eine für sich geeignete Trainingsform auszuprobieren, bieten wir ein Training mit Garantie an.“

Das "milon-Gesundheitstraining" ist einfach, effektiv und sicher. Die Therapeuten stellen die Geräte für jeden Nutzer individuell ein und speichern diese auf einer Chipkarte. Für das Training stecken die Teilnehmer diese in die Geräte, die sich vollautomatisch, wie vom Trainer vorgesehen, auf Sie einstellen. Ein Physio- bzw. Sporttherapeut begleitet das "Training mit Garantie" und gibt nach vier Wochen eine Einschätzung. Falls Teilnehmer nicht mit dem Erfolg zufrieden sind, erhalten sie ihr Geld zurück. Das Training mit Garantie kostet 19,90 Euro.

Frühlingssamstage: Frühstücksspaß und Fitnesstraining für die ganze Familie

Am 26.04./03.05./10.05.2014 gibt es von 09.00-12.00 unser Frühlingsfrühstück. Wer die www.gesunde-etagen.de mit einem 14 Tage langen Gesundheitstraining kennenlernen möchte kann kostenlos frühstücken kommen. Während des Frühstücks lernen Sie uns und wir Sie kennen. Nach dem Frühstück vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen und einem unserer Therapeuten. Sie absolvieren ein 14 Tage Gesundheitstraining und bekommen anschließend erneut einen Therapeutentermin für die Erfolgskontrolle und Auswertung. Herzlich willkommen! Bitte melden Sie sich telefonisch zum Frühstück unter 0221.4758398 an.

 

Wir freuen uns auf Sie! 

Training mit Garantie - bis 30.11.2013 unter 0221.4758398 anrufen.

Finissage der Ausstellung: "Gedächtnis bewegt" Kölner Augenblicke. Der Fotograf Peter Fischer am 5.9.13 um 20 Uhr

Die kombinierte Therapie- und Trainingseinrichtung "gesunde etagen", das Historische Archiv der Stadt Köln und dessen Förderverein “Freunde des Archivs” laden herzlich zur Finissage der Ausstellung "Gedächtnis bewegt-Kölner Augenblicke. Der Fotograf Peter Fischer" ein. Seit 12.7.13 werden die beeindruckenden schwarz-weiß Aufnahmen in den neuen Räumen von "gesunde etagen" (früher altes Postamt in Sülz) ausgestellt. Im Mittelpunkt der Finissage steht neben Fingerfood, Getränke, Party und gewohnter toller Atmosphäre die Vorführung des Films „Die Kamera unter dem Mantel“, eine Dokumentation über den Fotografen Peter Fischer selbst. In diesem Film, der von Fischer selbst kommentiert wird, werden historische Aufnahmen seiner Familie, den Bombardierungen im zweiten Weltkrieg und der Nachkriegszeit in Köln gezeigt. Schon am Eröffnungsabend der Ausstellung konnten wir mehr als 150 Gäste begrüßen. Wir freuen uns wenn Sie erneut unserer Einladung folgen, Freunde und Bekannte mitbringen und somit ein letztes Mal die Möglichkeit nutzen, in aller Ruhe die ausgestellten Fotografien zu betrachten. 

 

Termin

5. September, 20Uhr: Finissage mit Filmvorführung "Die Kamera unter dem Mantel", mit anschließender Party, Getränke und Fingerfood

 

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung unter 0221.4758398

Eröffnung Fotoausstellung "Kölner Augenblicke. Der Fotograf Peter Fischer" 12.7.13 um 20 Uhr

Die Gesunden Etagen haben sich in ihren neuen Räumen im ehemaligen Postamt auf der Berrenrather Straße gut eingelebt. Neben Kurs, Therapie und Training möchten sie in diesem Sommer zu einer besonderen Ausstellung einladen. „Gesundheit gehört zu Kultur und Kunst und umgekehrt“, davon ist das Team der Gesunden Etagen überzeugt. Das Historische Archiv der Stadt Köln ist vom 12. Juli bis 5. September mit der Fotoausstellung „Kölner Augenblicke. Der Fotograf Peter Fischer“ zu Gast in den schönen Räumlichkeiten. Die Ausstellung besteht aus schwarz-weiß-Fotografien der 1950er Jahre. Peter Fischer (1903-1980) war ein Kölner Fotograf, Schriftsteller und Journalist. Nach 1945 gehörte er zusammen mit seiner Frau Charlotte Sänger zu den nachgefragtesten Kölner Reportage-Fotografen. Zunächst waren es Reportagen über das Leben in und mit den Trümmern, Aufnahmen von Kindern, Heimkehrern und vaterlosen Familien. Nach der Währungsreform spezialisierte sich Fischer unter anderem auf Werbeaufnahmen für verschiedene Branchen. Seine umfangreiche Fotosammlung befindet sich im Bestand des Historischen Archivs, über das mehrere Info-Tafeln Einblick in die Geschichte geben. Zu den Themen gehören der Einsturz am 3. März 2009, die Bergung und die Restaurierung der Archivalien. Das Historische Archiv und die „Gesunden Etagen“ wollen mit der Ausstellung die Erinnerung an den Einsturz wach halten, um Unterstützung bitten und Mitglieder für den Förderverein „Freunde des Historischen Archivs der Stadt Köln e.V.“ werben.

 

Termin

12. Juli, 20 Uhr: Ausstellungseröffnung mit anschließender Party, Getränke und Fingerfood 

 

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung unter 0221.4758398

 

www.freunde-des-historischen-archivs.de

www.stadt-koeln.de/historisches-archiv

 
 

Kindertagesstätte SÜLZER MINIS: Wir machen ab 07.05.2013 Sport

Entdecken, Begreifen, Bewegen, Spielen...die motorische Entwicklung im Kleinkindalter setzt ausreichend Bewegungsraum, Bewegungsfreiheit und eine qualifizierte Betreuung voraus. Ab 07.05.2013 nutzen die SÜLZER MINIS den schönen Sportraum im alten Postamt auf der Berrenrather Str.230 Sülz. Eine Kooperation des Vereins für Gesundheitssport in Köln e.V. und der Kindertagesstätte SÜLZER MINIS gGmbH ermöglichen den Kindern der Tagesstätte dieses Angebot.